|Anzeige: Kunstfest Weimar pèlerinages: DIE IDEALE AUSSTELLUNG 23. August – 25. Oktober 2009 ; vom: 31.08.2009|


Loading


Anzeige: Kunstfest Weimar pèlerinages: DIE IDEALE AUSSTELLUNG 23. August – 25. Oktober 2009



Dauer: 4.50 min

Kunstfest Weimar „pèlerinages“
Künstlerische Leitung: Dr. Nike Wagner
kunstfest-weimar.de

DIE IDEALE AUSSTELLUNG
23. August – 25. Oktober 2009
ACC Galerie Weimar
Mo – So 12 – 18 Uhr, Fr + Sa 12 – 20 Uhr
Eintritt 3 Euro
Eröffnung am 23. August 2009 um 11 Uhr
Kurator Frank Motz

Der Drang, „auszusteigen“ und einem Ideal entgegenzufiebern, gehört zu unseren ältesten Wunschträumen. Welche visuellen Formen aber geben die Künstler den irdischen Paradiesen heute, welche Scheinwelten und Glücksversprechen entwerfen sie? Wie reagieren sie auf die Dekonstruktion von Idealen in unserer von Industrie und Konsumwirtschaft überformten Wirklichkeit? Ausgehend von Schillers Gedicht und Liszts sinfonischer Dichtung zu den Idealen geht es in dieser Ausstellung um die Auseinandersetzung mit der Frage, ob es sich lohnt, für Ideale oder nach Idealen zu leben und welche Ideale das sein könnten, aber auch darum, welche Ideale mittels Werbung, Politik und Wirtschaft vorgelebt und vorgelogen werden, wenn es beispielsweise darum geht, hörige Konsumenten heranzuziehen. Vorstellungen von vergangenen Idealwelten werden ebenso ins Spiel gebracht wie Gegenwartsentwürfe vollkommener Scheinwelten oder Visionen für eine ideale Zukunft.

x

Die ACC Galerie Weimar bietet einen Spaziergang entlang verschiedener „Offerten des Idealen“ an, ohne deren vermeintliche Zerstörung – das Dilemma des Idealen – auszuklammern.

Der Besucher betritt die ideale Natur, eine paradiesische Sommerwiese mit Reh, Fuchs, Igel, Schmetterling, eine Welt der Idyllik und des Friedens. Ein Mann träumt davon, dass er fliegen kann und versucht, der Schwerkraft zu widerstehen. Superman schwingt sich derweil über perfekter Urlaubslandschaft mit Sandstrand und Basiliuskathedrale in den Himmel empor. Hinter dem Horizont geht’s weiter. Dort singt der Vagabund sich und seinem Pferd eine Melodie übers einsame Prärieleben, lebt den Traum der neuen Arkadier. Ein Panflöte spielender Satyr, Apollo an der Lyra, Schwäne und Putten erscheinen am Wasserlauf, dem folgen wir bis ans Meer. Dort baut sich jemand seine eigene Insel. Ein Anderer lässt es gar nicht soweit kommen und führt ein Leben à la Robinson Crusoe mit Insel und Palme gleich auf hauseigenem Küchenboden. „Meine ideale Welt zimmere ich mir selber“, meint ein Dritter. Es könnte alles so einfach sein. Die Zahl derer, die sich täglich auf die große Reise begeben, um mit Stiegen aus Holz und Kleiderfetzen über riesige Festungszäune von einer Welt in die andere - ins gelobte Land - zu gelangen, steigt stündlich…

x

In Kooperation mit der ACC Galerie Weimar
Mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Mittelthüringen und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen

Künstlerliste: Jean Jacques Avril (FR), Guy Ben-Ner (IL), Knut Birkholz (NL), Sebastian Brandt (DE), François Burland (CH), Fernando Claveria (ES), Walter Determann (DE), Tina Fiveash (AU), Rodney Graham (CA), Adolf Friedrich Harper (DE), Hancock Shaker Village (US), Antti Laitinen (FI), Elysa Lozano (US), Oneida Community Mansion House (US), Michelangelo Pistoletto (IT), Christian Gottlieb Priber (DE), Reiner Riedler (AT), Ho-Yeol Ryu (KR), Johann Heinrich Wilhelm Tischbein (DE), Cornel Wachter (DE), Carsten Weitzman (DE)

Abbildungen:
- Guy Ben-Ner, berkley fire, Courtesy the artist and Konrad Fischer Galerie
- Antti Laitinen, It´s my Island, 2007, Photographie


ct


Bookmark and Share


art-in-tv.de

Anzeige

rundgang

berlin

Atelier

Ausstellung

Burg Halle

Video

Besuchen Sie art-in.tv.

Gerhard Richter Temporäre Kunsthalle dOCUMENTA (13) Achtung Licht Galerie Roman Ondak Man Ray Hiroshi Sugimoto Beuys Carlfriedrich Claus documenta12 berlin biennale Jeff Wall Preise Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle Galerie für Zeichnung ai weiwei jasondodge
abc Haunch of Venison Modell Bauhaus Jeff Koons swissmade Inges Idee Astrid Nippoldt Breitz