|Video: Dream Passage - Bruce Nauman im Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart Berlin; vom: 27.05.2010|


Loading


Video: Dream Passage - Bruce Nauman im Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart Berlin



Dauer: ca. 5.44 min


Das Werk von Bruce Nauman ist komplex: Skulptur, Zeichnung, Text, Performance, Neon, Hologramm, Video und Installation. Zentrales Thema seiner künstlerischen Auseinandersetzung ist immer wieder der menschliche Körper - der eigene wie der fremde - in seiner physischen und psychischen Erfahrungswelt. Ende der 1960er Jahre begann Bruce Nauman, Korridore und Räume zu bauen, sogenannte Erfahrungsarchitekturen, die von den Besuchern betreten werden können und die Erfahrungen des Eingeschlossenseins und des Ausgesetztseins hervorrufen. Seit Beginn der 1980er Jahre geraten in Naumans Werk explizite politische Konnotationen in den Vordergrund.

Jetzt zeigt die Ausstellung "Dream Passage" (Traumpassage) im Hamburger Bahnhof den amerikanischen Künstler Bruce Nauman (geb. 1941 Fort Wayne) erstmals mit einer großen Werkschau in Berlin.

Anlass der Ausstellung ist die Realisierung der begehbaren Architektur-Skulptur "Room with My Soul Left Out, Room That Does Not Care"(Raum ohne meine Seele, ein Raum, dem das gleich ist) von 1984, die der Nationalgalerie unlängst durch den Sammler Friedrich Christian Flick geschenkt wurde. Das Werk ist ab jetzt dauerhaft in den Rieckhallen installiert.

Neben den Arbeiten in der Haupthalle des Hamburger Bahnhofs sind in den Rieckhallen weitere Arbeiten von Bruce Nauman zu sehen, die im Dialog mit Generationsgenossen gezeigt werden.

Kuratoren: Eugen Blume und Gabriele Knapstein

Ausstellungsdauer: 28. Mai - 10. Oktober 2010

Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin
Invalidenstraße 50-51, 10557 Berlin
Tel. 030-39 78 34 11
hamburgerbahnhof.de

Öffnungszeiten: Di-Fr 10-18 Uhr, Sa 11-20 Uhr, So 11-18 Uhr, Mo geschlossen

Eintrittspreise:
Sammlungspräsentation + Sonderausstellung 12,00 EURO
Ermäßigt 6,00 EURO
Sonderausstellung 8,00 EURO
Ermäßigt 4,00 EURO
Do 14-18 Uhr freier Eintritt (Sammlungspräsentation)

ct


Weitere externe Meldungen

In beklemmenden Räumen Kito Nedo / Art Magazin (28.5.10)

Sammler begehren krude Körper Christian Herchenröder / Handelsblatt (4.6.10)

Bookmark and Share


art-in-tv.de

Anzeige

Atelier

beuys

Burg Halle

Ausstellung

studienreisen

Video

Besuchen Sie art-in.tv.

Rirkrit Tiravanija
macht zeigen Hyper Cities DAAD Documenta12 temporary-city Rohkunstbau Kult des Künstlers Simon Starling mahrem Berlin Biennale Marc-Macke-Delaunay Bode-Museum
Bialobrzeski Carlfriedrich Claus Joachim Hiller Arthellweg Katharina Meldner Modell Bauhaus george-minne bauhaus Man Ray urban interface Ai Weiwei Moma Douglas Gordon Beat Streuli Hermann Nitsch Schinkel Pavillon Sound Studies