|Video: art-forum-berlin / abc art berlin contemporary - Erste Eindrücke; vom: 07.10.2010|


Loading


Video: art-forum-berlin / abc art berlin contemporary - Erste Eindrücke



Dauer: ca. 4.20 min

Die internationale Kunstmesse art forum berlin startet in diesem Jahr zum 15. Mal - die abc art berlin contemporary - als freies Format zwischen Ausstellung, Galerieevent und Messe - zum 3. Mal.
Während die beiden Events in den letzten beiden Jahre noch an verschiedenen Orten stattfanden, wird die Zusammengehörigkeit in diesem Jahr neben dem gemeinsamen Termin zusätzlich durch den gemeinsamen Veranstaltungsort demonstriert: das art forum berlin in den Messehallen und nur wenige Meter davon entfernt die abc im Marshall-Haus.

Neu in diesem Jahr auf dem art forum ist, dass erstmals Galerien eingeladen wurden, kuratierte Einzelausstellungen ihrer Künstler zu präsentieren. Außerdem konnte im Sektor Focus (Galerien, die nicht älter sind als sechs Jahre sind) jede zugelassene Galerie jeweils eine weitere Galerie für die Teilnahme benennen.
Die abc wartete hingegen mit dem neuen Themenschwerpunkt "light camera action" auf und konzentriert sich auf den Einfluss von Film auf die Kunstproduktion.

art-in-berlin hat erste visuelle Eindrücke auf beiden Veranstaltungen gesammelt.

art forum berlin (7. bis 10. Oktober 2010)
Hallen 18-20, Palais am Funkturm / Messegelände Berlin
Eingang Halle 19
Hammarskjöldplatz, Berlin-Charlottenburg
art-forum-berlin.de


abc art berlin contemporary (7. bis 10. Oktober 2010)
Marshall-Haus, Messegelände Eingang Nord,
Hammarskjöldplatz, 14055 Berlin
HAU2 (Hebbel am Ufer), Hallesches Ufer 32, 10963 Berlin
artberlincontemporary.com



ct


Bookmark and Share


art-in-tv.de

Anzeige

rundgang

berlin

Atelier

Ausstellung

Burg Halle

Video

Besuchen Sie art-in.tv.

museum RAPPORT Brice Marden Tropen Preview Berlin Kunsthalle Berlin lens-based Jeff Koons Bettina Rheims Moma mark-lewis Stefan Heyne

skulptur made-in-de William Kentridge secret universe Bruce Nauman Roy Ascott Kunsthochschule Weißensee mahrem Gerhard Richter Thomas Demand Preise Berlin Biennale fineartfair swissmade Hermann Nitsch japan