|Video: Haroon Mirza in der Schering Stiftung; vom: 24.05.2012|


Loading


Video: Haroon Mirza in der Schering Stiftung



Dauer: ca. 4.50 min

Die Schering Stiftung zeigt anlässlich ihres 10jährigen Bestehens die erste Einzelausstellung des britischen Künstlers Haroon Mirza (* 1977 in London) in Deutschland. Der seltsame Titel: --{}{}{} {}--{}{}{}{}--{} verweist als typografische Entsprechung einer Wellenform auf die Übersetzung von Klang in eine zeichenhafte Repräsentation und damit auf das von Mirza neu entwickelte Werk "Acid Reign" für den Projektraum der Schering Stiftung.

Die komplexe Licht- und Klang-Komposition verknüpft multimedial die Architektur des Projektraumes bzw. dessen Schattenfugen mit der Historie der Bayer AG, die als Wikipedia-Eintrag auf einem Monitor von einer Frau unter rhythmischen Stroboskoplicht verlesen wird.
Der Raum wie der Text als vorgefundenes und in Besitz genommenes Objekt dient Haroon Mirza als Basis, um die Wahrnehmungsachsen von Sehen und Hören zu verschieben und neu in Einklang zu bringen. So werden die für einen Ausstellungsraum spezifischen Schattenfugen mit LED-Bändern rhythmisch "beleuchtet". Dabei lösen die LED-Bänder die akustische Signale aus, die zur Grundstruktur einer Klangkomposition werden.

art-in-berlin hat den Künstler zu seiner Arbeit befragt.

Laufzeit: 25.05. bis 21.07. 2012

Montag bis Samstag: 11 bis 18 Uhr - Eintritt frei

Schering Stiftung
Unter den Linden 32-34
10117 Berlin
scheringstiftung.de/

ct


Bookmark and Share


art-in-tv.de

Anzeige

Atelier

berlin

Video

Besuchen Sie art-in.tv.

Stefan Heyne Beuys 60-jahre-60-werke Astrid Nippoldt Gabriel Orozco Erwin Wurm
Cyprien Gaillard Hannah Höch japan
Ästhetik und Nachhaltigkeit Documenta12 Dan Mihaltianu Hyper Cities DAAD turm Gerhard Richter Christina Weiss Bridget Riley
goff+rosenthal macht zeigen Althamer Liam Gillick Rodtschenko Takehito Koganezawa Katharina Meldner Der Stand der Bilder jasondodge mahrem