(Video: 5. berlin biennale für zeitgenössische kunst - Teil 2 + Künstlerliste; vom: 08.04.2008)
Loading


Video: 5. berlin biennale für zeitgenössische kunst - Teil 2 + Künstlerliste



Dauer: 7.25 min

Die 5. berlin biennale für zeitgenössische kunst mit dem Titel When things cast no shadow, kuratiert von Adam Szymczyk und Elena Filipovic (ab 5.04.08) besteht aus zwei Teilen: einem Tag - und einem Nachtprogrammteil.
Arbeiten von 50 Künstler/innen sind tagsüber an den unterschiedlichen Ausstellungsorten zu sehen (KW, Neue Nationalgalerie, Schinkelpavillon, Skulpturenpark). Nochmals 100 weitere Künstler/innen bestreiten 63 Veranstaltungen unter dem Motto "Mes nuits sont plus belles que vos jours" während der Biennale-Nächte.

Sehen Sie Beispiele zur künstlerischen Bespielung an den einzelnen Ausstellungsorten der 5. Berlin Biennale: Neue Nationalgalerie Berlin - KW Institute for Contemporary Art - Schinkel Pavillon - Skulpturenpark Berlin_Zentrum

Künstlerliste:

Tag

Caner Aslan, Michel Auder, Nairy Baghramian, Pedro Barateiro, Cezary Bodzianowski, Manon de Boer, Marc Camille Chaimowicz, Thea Djordjadze, Jos De Gruyter & Harald Thys, Aleana Egan, Haris Epaminonda, Patricia Esquivias, Cyprien Gaillard, Masist Gül, Daniel Guzmán, Susan Hiller, Sung Hwan Kim, Daniel Knorr, Susanne Kriemann, Gabriel Kuri, Luciana Lamothe, Lars Laumann, Janette Laverrière, Goshka Macuga, David Maljković, Babette Mangolte, Jacob Mishori, Ulrike Mohr, Ania Molska, Melvin Moti, Nashashibi / Skaer, Ahmet Öğüt, Paulina Olowska, Giulia Piscitelli, Paola Pivi, Pushwagner, Lili Reynaud-Dewar, Pamela Rosenkranz, Kilian Rüthemann, Kateřina Šedá, Paul Sietsema, Ettore Sottsass, Zofia Stryjeńska, Stefan Thater, Piotr Uklański, Mona Vătămanu / Florin Tudor, Tris Vonna-Michell, Susanne M. Winterling, Kohei Yoshiyuki, Zhao Liang

Nacht

Danai Anesiadou, Alexandra Bachzetsis, Balázs Béla Studio, Ludovic Balland, Ursula Block, Augusto Boal, Manon De Boer, Oksana Bulgakowa, Banu Cennetoğlu & Philippine Hoegen, Dorit Chrysler, Holk Cruse + Luc Steels, Aleana Egan, Maria Eichhorn + Seth Siegelaub, Matthias Einhoff + Philip Horst + Markus Lohmann + Harry Sachs + Dan Seiple, Chris Evans, James McFarland, Cyprien Gaillard + Koudlam, Goodiepal, Dieter Hacker, Emma Hedditch, Susan Hiller, IDEA Arts + Society, Cameron Jamie + Keiji Haino, Tellervo Kalleinen & Oliver Kochta-Kalleinen + Miss Le Bomb, Joachim Koester, Susanne Kriemann + Philipp Gutbrod + Urs Stäheli + Alexander Tull, Thomas Macho, Goshka Macuga + Johansson/Schlippenbach Quartett, Babette Mangolte, Kobe Matthys (Agency) + Lina Lindheimer + Björn Frank, Melvin Moti + Olaf Blanke, Rabih Mroué, Nikakoi, Kristina Norman + Paul Davies, Ahmet Öğüt, Pil and Galia Kollectiv, Falke Pisano, The Production Unit, Claus-Dieter Rath, Rebond Pour La Commune + Arbeiter- und Veteranenchor Neukölln, Lili Reynaud-Dewar, Jimmy Robert, Dieter Roelstraete + Renate Flagmeier, Wilhelm Sasnal, Aaron Schuster, Superflex, Pilvi Takala, Harald Thys & Erik Thys, Roi Vaara, Annie Vigier & Franck Apertet, Vinyl-Terror & -Horror & Dr. Nexus, Bettina Vismann, WHW – What, How & For Whom, Susanne M. Winterling, Dolores Zinny & Juan Maidagan, Artur Žmijewski + Slawomir Sierakowski, Andrzej Žuławski

Biennale-Dauer: 5.4. - 15.6.08

Öffnungszeiten: Dienstag und Mittwoch 10 - 19 Uhr; Donnerstag 10 - 22 Uhr; Freitag 10 - 19 Uhr; Samstag und Sonntag 11 - 19 Uhr; Montags geschlossen; Nachts unterschiedliche Öffnungszeiten je nach Programmpunkt

Veranstaltungsorte:

KW Institute for Contemporary Art
Auguststraße 69
10117 Berlin-Mitte

Neue Nationalgalerie
Kulturforum Potsdamer Platz
Potsdamer Straße 50
10785 Berlin-Tiergarten

Skulpturenpark Berlin_Zentrum
Kommandantenstraße / Neue Grünstraße
10969 Berlin-Kreuzberg

Schinkel Pavillon
Oberwallstraße 1
10117 Berlin-Mitte

Das Nachtveranstaltungsprogramm findet an unterschiedlichen Orten statt, siehe: berlinbiennale.de

Eintrittspreise:
Kombiticket (alle Orte) 12 EUR / ermäßigt 8 EUR
Gruppen ab 10 Personen, pro Person 8 EUR / ermäßigt 5 EUR

Orte einzeln:
KW Institute for Contemporary Art 8 EUR / ermäßigt 5 EUR
Neue Nationalgalerie 8 EUR / ermäßigt 5 EUR

ct


Weitere externe Meldungen

Hallräume der Kunst Tobias Timm / DIE ZEIT, 03.04.2008a

Banal oder subtil? Carsten Probst / Deutschlandfunk (5.4.2008)

Lieber artig als großartig Brigitte Werneburg / TAZ (5.4.08)

Was hinter der Faust haust Niklas Maak / FAZ (4.4.08)

Auf der Schulter der Moderne Elke Buhr / FR-online (4.4.08)

Der Kiez wird schwarzweiß Swantje Karich / Frankfurter Allgemeine FAZ Net (10.6.10)

Die Wirklichkeit spricht Körpersprache Karin Schulze / Spiegel Online (10.6.10)

Seismogramme der Verwerfungen Volkmar Draeger / Neues Deutschland (11.6.10)

Draußen wartet die Wirklichkeit NINA APIN & ULRICH GUTMAIR / TAZ (12.6.10)


 

 

art-in-tv.de

Anzeige

berlin

Atelier

Atelier

Burg Halle

Ausstellung

Video

Besuchen Sie art-in.tv.

Documenta12 made-in-de Beat Streuli 25books Isa Melsheimer Ai Weiwei Joachim Hiller Arthellweg Kunsthalle Berlin Galerie Kunstmesse Barnett Newman zeichne ai weiwei Kunsthochschule Weißensee Douglas Gordon Metropolitan Museum of Art museum inges idee kunsthalle-berlin screendancing Kunstmesse balconies Roland Stratmann Susan Philipsz mark-lewis marienbad Ayse Erkmen transmediale Takehito Koganezawa Barbara Bloom