(Video: Berliner Botschaften Teil 3: Józef Robakowski - Polnisches Institut in Berlin; vom: 09.03.2009)
Loading


Video: Berliner Botschaften Teil 3: Józef Robakowski - Polnisches Institut in Berlin



Dauer: 4:30 min

Mit der Ausstellung "ACHTUNG: Licht!" setzen wir unsere Reihe "Berliner Botschaften" fort, die sich mit der Präsentation von zeitgenössischer Kunst in ausländischen Institutionen in Berlin beschäftigt.
Józef Robakowski gehört zu den bekanntesten polnischen Künstlern und Filmemachern, seine interdisziplinäre, konzeptuelle, oft performative Arbeit steht im direkten Zusammenhang mit den Neo - Avantgardebewegungen der 1960er und 1970er Jahre.

Der Ausgangspunkt war der 2004 von Józef Robakowski und Wieslaw Michalak realisierte Film "UWAGA: Światło!" („ACHTUNG: Licht!"), ebenfalls in der Ausstellung zu sehen. Dieses strukturelle Film- und Musik-Experiment basiert auf einem nie verwirklichten Filmprojekt des befreundeten und 1993 verstorbenen US-Künstlers Paul Sharits. Im Rahmen dieser Ausstellung werden ebenfalls weitere Werke zum Thema Licht gezeigt, u.a.: die Lichtinstallation „Apathische Linie”, vier Lightboxen, ein „energetisches Bild“, sowie eine ca. 40-minütige Projektion experimenteller Videos.

"Bereits seit Jahren habe ich den Traum, einen „strahlenförmigen Raum“ in einer Labor-Galerie zu erschaffen. ... Der historischen Idee von Karol Irzykowski aus seinem Buch „Dziesiąta Muza” (Die zehnte Muse) aus dem Jahr 1924 folgend, möchte ich die „Helligkeit“ als den Sinn jeglicher multimedialer Projektionen heraufbeschwören. Daher wird eine impulsive „strahlenförmige Energie“ im Mittelpunkt dieser Ausstellung stehen. Ohne auf weitere Zusammenhänge zu verzichten soll das physische Licht nach innen gerichtete Wahrnehmungssignale hervorrufen.
„Signale“ sind nach der Theorie von Aleksander Ledóchowski eine gewisse „Form“, eine „Gestalt“ oder ein „Sonderzustand“ von strahlenförmiger Energie beziehungsweise eine „chiffrierte“ Information. Da ich dieser Theorie zugeneigt bin, sollen meine „Impulsatoren“ diese interessante, doch noch nicht angemessen erfüllte Intuition ausdeuten. Ich möchte sie perfiderweise und mit absolutem Forscherbewusstsein in die uns umgebende Alltagsrealität einflechten. Was wird sich aus dieser Erfahrung ergeben? Das werden wir sehen." (Józef Robakowski, 2009)

art-in-berlin sprach mit dem Künstler vor Ort über seine Ausstellung:
"ACHTUNG: Licht"

Wir danken Frau Aneta Panek für ihre Übersetzung.

Ausstellungsdauer: Datum: 06.03 - 30.04.2009

robakowski.net
polnischekultur.de

Polnisches Institut Berlin
Burgstraße 27
10178 Berlin
Telefon: 030 / 24 75 81-0





 

 

art-in-tv.de

Anzeige

Atelier

rundgang

Burg Halle

berlin

Ausstellung

Video

Besuchen Sie art-in.tv.

Documenta12 Galerien transmediale Theaster Gates bauerntheater Kunst im Bundestag Metropolitan Museum of Art Gerhard Richter Brice Marden Galerie Kunstmesse RAPPORT Sven-Åke Johansson Meret Oppenheim Beat Streuli Roland Stratmann made-in-de Galerie für Zeichnung Asta Gröting Documenta12 berlin biennale goff+rosenthal Bjoern Melhus Neues Museum Marc-Macke-Delaunay stiftung-brandenburger-tor Cyprien Gaillard Kunstmesse